Erster Floorball-Wettkampf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Am Mittwoch, dem 13. März 2019, fand in der Sporthalle „Am Schiefer“ der erste Schulsportwettkampf im Floorball im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt statt.

Floorball (bis 2009: Unihockey) ist eine Mannschaftssportart aus der Familie der Stockballspiele. Es stammt vom Hockey abund wurde in den 1970er Jahren entwickelt. Floorball hat Ähnlichkeit mit Eishockey. Das gesamte Spielfeld ist mit einer Bande umgeben und der Schläger ist mit einer größeren Kelle ausgestattet, als beim Feld- oder Hallenhockey.

Das Dr. Max Näder Gymnasium Königsee und die Regelschule Königsee stellen jeweils zwei Mannschaften, das Heinrich-Böll-Gymnasium Saalfeld und die Sabel-Schule aus Saalfeld waren mit je einem Team angereist. Die sechs mixed-Mannschaften der Wettkampfklassen IV spielten 12 Minuten und ermittelten in span-nenden Wettkämpfen die Podestplätze. Im Rahmen der Siegerehrung gab es noch Schlägersets bei der Verlosung zu gewinnen.

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt: In der Gruppe A begegneten sich MNG I, Regelschule Königsee II und die Sabel-Schule. Die Spieler vom MNG I gewannen zwar 7:3 gegen die Regelschule II, verloren aber 0:3 gegen die Sabelianer. Durch das Remis (1:1) zwischen der Regelschule II und Sabel landeten die auf Platz 1 der Gruppenwertung, MNG I auf Platz 2 und die Regelschule II auf Platz 3. In der Gruppe B gewannen die Spieler vom Böll-Gymnasium ihre Spiele (4:2 gegen MNG II, 3:2 gegen Regelschule Königsee I) und wurden klarer Gruppenerster. Die Regelschule I gewann mit 0:3 gegen die zweite Mann-schaft des MNG und wurde somit Gruppenzweiter, MNG II Gruppendritter.

In einem Kreuzvergleich der beiden Gruppen ging es in die Halbfinals, in denen sich die Sabel-Schule (5:2 gegen Regelschule Königsee I) und das Böll-Gymnasium (5:1 gegen MNG I) deutlich durchsetzen und so-mit für das Finale qualifizieren konnten.

Im Spiel um Platz 3 zwischen dem MNG I und der Regelschule Königsee I stand es nach Ablauf der regu-lären Spielzeit 2:2 und es ging in das Penalty-Schießen: Hier bewiesen die Spieler vom MNG I mehr Ruhe und Treffsicherheit (3:1) und holten die Bronze-Medaille. Gerade das Finale bot den Zuschauern dann eine rasante und kämpferische Partie, in der die Emotionen hochkochten. Am Ende gelang dem Böll-Gymnasium durch einen etwas glücklichen und einen klar herausgespielten Treffer ein 2:0 Sieg über die Sabelianer, der auch kräftig bejubelt wurde. Bei der Verlosung der Schlägersets konnten sich das MNG, die Regelschule Königsee und das Heinrich-Böll-Gymnasium freuen.

Somit ging am Ende keine Schule ohne Erfolg nach Hause. Spaß gemacht hat es den Schülern und Schülerinnen allemal, sodass eine Neuauflage des Turniers im neuen Schuljahr geplant werden kann.

Junge Floorballspieler vor einem kleinen Tor